Ersatz für die britische Limited finden: eBook-Neuerscheinung „Die Limited im Brexit“ von Johannes Pudelko

Die Limited im Brexit - Wie Sie Ihr Unternehmen in anderer Rechtsform weiterführen

Johannes Pudelko bietet Gesellschaftern und Geschäftsführern einer britischen Limited eine Hilfestellung, wie es nach dem EU-Ausstieg Großbritanniens – dem sogenannten Brexit – für sie weitergehen könnte. Er begleitet den Leser bei der Suche nach einer passenden deutschen Unternehmensform und erklärt, wie die eigentliche Übertragung abläuft.

Als Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten Wirtschaftsrecht und Gesellschaftsrecht betreut Johannes Pudelko bereits seit 2012 die gesellschaftlichen Umstrukturierungen in Konzernen und Einzelgesellschaften. Seine Erfahrungen gibt er nun als Autor weiter.

Es steht noch nicht fest, wann der Austritt Großbritanniens aus der EU vollzogen wird. Es ist aber keinesfalls zu früh, sich auf die kommenden Veränderungen einzustellen. Der Brexit wird einige Folgen nach sich ziehen. Eine davon betrifft wohl die Unternehmensform der britischen Limited. Durch den Brexit könnte sie in der EU ihre Rechtskräftigkeit verlieren. „Ob es tatsächlich dazu kommt, oder ob ein Abkommen zwischen Großbritannien und der EU geschlossen wird, bleibt abzuwarten. Feststeht, dass sich Gesellschafter und Geschäftsführer in jedem Fall auf Änderungen vorbereiten sollten“, meint der Autor.

Momentan gilt, dass man in Großbritannien eine Limited gründen und den Firmensitz nach Deutschland verlegen kann. Und zwar obwohl es diese Rechtsform in Deutschland nicht gibt. Die Diese Möglichkeit gilt aber nur so lange, wie Großbritannien noch ein Mitgliedsstaat der EU ist. Unternehmer einer britischen Limited mit Firmensitz in Deutschland sollten sich also über Alternativen informieren. Bestenfalls kann schon eine Übertragung auf eine andere Rechtsform vorbereitet werden.

„Da die Folgen des Brexit noch nicht in Stein gemeißelt sind, muss jeder Unternehmer für sich eine Entscheidung treffen“, so Pudelko in einem Interview zu seinem neuen eBook. Die richtigen Vorüberlegungen werden sich als große Hilfe herausstellen, sobald die endgültigen Auswirkungen des Brexit absehbar sind.

Die Umstrukturierung einer Limited im Brexit meistern

Auf wenigen Seiten wird der Leser erstmals für die unternehmerischen Auswirkungen des Brexit für Limited-Inhaber sensibilisiert. Pudelkos eBook liefert dem Leser eine Anleitung, wie man eine britische Limited erfolgreich in eine deutsche Rechtsform überführt.

„Die Limited im Brexit“ erscheint am 03.01.2017 bei quayou.de in der Kindle-Edition für nur 3,99 Euro. Hier können Sie sich selbst von Johannes Pudelkos Lösungen für Gesellschafter und Geschäftsführer einer britischen Limited überzeugen.

 


Pressemitteilung von #quayou.de

www.quayou.de