Sind Sie Burnout gefährdet? Machen Sie den Selbsttest!

Ein Selbsttest, der die Gefährdung des eigenen Risikos einschätzt, ist sicherlich kein diagnostisches Instrument, das den Besuch beim Arzt ersetzen kann, aber der Test bietet erste Hinweise, ob eine Gefahr für ein Burnout besteht.

Der Test ist standardisiert und bietet somit jedem Anwender die Möglichkeit, ehrlich mit sich selbst die einzelnen Risikofaktoren durchzugehen. Dazu werden psychische, körperliche und soziale Symptome in Bezug auf ein Burnout abgefragt. Anhand einer Bewertungsskala können die Antworten direkt im Anschluss ausgewertet werden, sodass eine Deutung des individuellen Risikos an einem Burnout zu erkranken, in nur wenigen Minuten stattfinden kann.

Ein Test zum Burnout mit 20 Fragen

Kreuzen Sie an, welche der folgenden Aussagen auf Sie zutreffen.

Psychische Symptome:
  • Das Interesse an meiner täglichen Arbeit sinkt kontinuierlich.
  • Ich bin weniger kreativ und ich kann mich kaum noch an Neuem erfreuen.
  • Routineaufgaben fallen mir zunehmend schwer.
  • Die Konzentration auf meine Aufgaben nimmt stetig ab.
  • Ich fühle mich ausgebrannt und leer.
  • Auch in meiner Freizeit kann ich nicht abschalten.
  • Ich verspüre zunehmend Traurigkeit in meinem Leben.
Körperliche Symptome
  • Ich schlafe nachts nur noch selten durch.
  • Am Morgen fällt es mir schwer aus dem Bett zu kommen.
  • Um Abends zur Ruhe zu kommen, trinke ich ein Glas Wein.
  • Ich klage häufig über Kopfschmerzen.
  • Oft verspüre ich Rückenschmerzen.
  • Um körperliche Schmerzen einzudämpfen, nehme ich Tabletten.
  • Ich nehme Drogen, um meine täglichen Aufgaben erledigen zu können.
Soziale Symptome
  • Andere Menschen bereiten mir Stress.
  • In meinem Arbeitsumfeld bin ich zunehmend isoliert.
  • Meine Familie und meine Freunde denken, ich habe mich verändert.
  • Immer häufiger verhalte ich mich aggressiv.
  • Sex kann ich nichts mehr abgewinnen.
  • Meine Hobbys nehme ich kaum noch in Anspruch.
Die Auswertung: Bin ich Burnout gefährdet?

Zählen Sie nun, wie viele Aussagen Sie angekreuzt haben.

0 bis 4 Aussagen angekreuzt:

Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Eine momentane Stressphase wird sich auch wieder legen. Denken Sie jedoch an die Work-Life-Balance und die Pausen im angespannten Alltag.

5 bis 11 Aussagen angekreuzt:

Laut Test ist Vorsicht geboten, denn Ihr Körper reagiert bereits auf den Stress und sendet Signale aus, die darauf hindeuten, dass die Energietanks fast leer sind. Gönnen Sie sich mal wieder einen schönen Nachmittag unter Freunden und suchen anregende Gespräche. Auch Sport hilft das Stresslevel herunterzufahren.

Über 12 Aussagen angekreuzt:

Ihre psychischen und physischen Grenzen sind erreicht. Sie sollten dringend für einen ausreichenden Ausgleich sorgen, sonst steuern Sie regelrecht auf ein Burnout zu.

Titelbild: Pixabay