Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 28.04.2016

§ 1 Geltungsbereich

  1. Diese AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der quayou GmbH („quayou“) und ihren Kunden über digitale Produkte (Business Methoden als eBooks, in eWorkshops, in eLehrgängen oder im Abo) sowie die angebotenen Zusatzdienste. Die Dienstleistungen („Services“) von quayou richten sich ausschließlich an volljährige Personen.
  2. Die AGB gelten in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung. Je nach Endgerät des Kunden kann dieses Dokument ausgedruckt und/oder gespeichert werden. Die aktuellen AGB von quayou können jederzeit, auch nach Vertragsabschluss aufgerufen werden.
  3. Mit der Bestellung erkennt der Kunde die AGB als für das Vertragsverhältnis allein maßgeblich an.

Einzelkauf

§ 1 Zustandekommen des Vertrages

  1. Auf den Internetseiten von quayou werden Business Methoden im eBook-Format sowie als PDF und MP3 vertrieben. Die Darstellung des Sortiments von quayou stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff. BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Kunden, diese Business Methoden (eBooks) zu bestellen und so ein Angebot abzugeben.
  2. Aus dem Sortiment können Waren (E-Books) ausgewählt und über den Button „in den Warenkorb“ in einen so genannten Warenkorb gelegt und gesammelt werden. Um zu dem Inhalt des Warenkorbes zu gelangen muss der Kunde auf das entsprechende Warenkorb-Icon oben rechts auf der Seite klicken. Im Warenkorb ist eine Bestellübersicht enthalten. Die Daten können hier eingesehen, geändert und gelöscht werden. Indem der Kunde dem Bestellprozess folgt und seine Rechnungsdaten angibt, den gewünschten Zahlungsweg auswählt und schließlich den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ anklickt, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit quayou ab. Wurde vom Kunden PayPal als Zahlungsweg ausgewählt, wird der Kunde zum Zahlungsdienstleister (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.) weitergeleitet, mittels dessen die Zahlung abzuwickeln ist. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestelleingangsbestätigung), in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei quayou eingegangen ist.
  3. Nach Abwicklung des Zahlungsweges (wobei die jeweiligen AGB des Dienstleisters zu beachten sind) gelangt der Kunde erneut auf der Seite von quayou. Durch eine Kaufbestätigung wird der Kunde darüber informiert, dass der erworbene Artikel zum Download in einer „persönlichen Bibliothek“ bereit steht.
  4. Ein Nutzungsvertrag kommt zustande, wenn quayou das Angebot des Kunden annimmt, indem quayou den Download bzw. die bestellten Waren bereitstellt.
  5. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht bereitgestellt werden, kommt kein Vertrag zustande.
  6. Kann quayou das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet. Auch bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informiert.
  7. quayou speichert den Vertragstext. Unter „Mein Konto“ sind die letzten Bestellungen des Kunden jederzeit einsehbar.
  8. quayou ist zu Teillieferungen und Teilabrechnungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind.
  9. Business Methoden können ausschließlich in digitaler Form (eBook-Format, PDF, MP3) erworben werden. Eine andere Art des Erwerbs (z. B. durch physische Versendung) existiert nicht.
  10. Innerhalb von 48 Stunden nach erfolgreicher Zahlung wird dem Käufer online der Download-Link übermittelt.
  11. Der erworbene Artikel wird als Download bereitgestellt. Um die eBooks lesen zu können, benötigt der Kunde die passende Lesesoftware (pdf, epub, mobi und/ oder azw). In welchem Format ein eBook vorliegt, ist jeweils der Buchbeschreibung im Shop zu entnehmen. Die Bereitstellung der Lesesoftware selbst stellt keine Leistungspflicht von quayou dar.

§ 2 Preis, Fälligkeit, Zahlungsmodalitäten

  1. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 % und verstehen sich in EURO.
  2. Der Käufer zahlt den auf der quayou-Webseite ausgeschriebenen Preis der jeweiligen Business Methode/n durch Angabe seiner Rechnungsdaten und Bestätigung der Zahlungsform in der dafür vorgesehenen Eingabeaufforderung.
  3. Der Kaufpreis wird mit Abschluss der Bestellung fällig. Dann erfolgt auch die Belastung des Bankkontos. Versandkosten fallen nicht an.
  4. quayou akzeptiert nur die dem Kunden im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigten Zahlungsarten.
  5. Im Falle des Downloads einer oder mehrerer Business Methoden ist der Rechnungsbetrag unmittelbar über die gewählte Zahlungsform zu begleichen. Die Belastung des Bankkontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.
  6. quayou behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versandweg gebrachte Aufträge zum Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 200,00 EUR überschreiten. Eine Aufforderung, Vorkasse zu leisten, erhält darüber hinaus jeder Kunde, dessen Gutschriften 30 Prozent seines bisherigen Gesamtrechnungsvolumens erreichen bzw. überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.
  7. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von quayou anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.
  8. Etwaig anfallende Telekommunikationsgebühren trägt der Kunde selbst.

§ 3 Lizenzen für Downloads

Der Kunde kann Lizenzen für Downloads entgeltlich oder unentgeltlich erwerben und diese auf Endgeräte seiner Wahl (z. B. eReader, Smartphone) downloaden. Für die Nutzung benötigt der Kunde bestimmte Systemvoraussetzungen und Wiedergabe-Software. Ggf. anfallende Verbindungskosten sind vom Kunden an seinen Dienstanbieter gesondert zu vergüten.

eWorkshops

§ 1 Zustandekommen des Vertrages

  1. Auf den Internetseiten von quayou werden Business Methoden einzeln vertrieben und außerdem zusammen mit einer Onlinebetreuung durch einen Fachexperten, i.d.R. dem Autor der Business Methode, als sogenannter „eWorkshop“ angeboten. Die Darstellung des Sortiments von quayou stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Kunden, einen eWorkshop zu bestellen und so ein Angebot abzugeben.
  2. Die quayou eWorkshops bestehen aus ein bis drei Business Methoden und einem zweistündigen Onlineworkshop mit einem Fachexperten, i.d.R. dem Autor der Business Methode(n). Die Business Methoden werden den Kunden nach erfolgreicher Buchung zum Download bereitgestellt oder per E-Mail zugesendet. Parallel zum Selbststudium der Business Methode(n) haben die Kunden die Möglichkeit, ihre Fragen zu Inhalt und Umsetzung der Business Methode(n) in schriftlicher Form zu stellen und diese direkt von einem Fachexperten, i.d.R. dem Autor der Business Methode(n), beantwortet zu bekommen. In einem zweistündigen Onlineworkshop, der zu einem festen Termin in Form eines Webinars abläuft, beantwortet der Experte alle zuvor von den Teilnehmern gestellten Fragen und diskutiert das Thema des Workshops mit den Teilnehmern.
  3. Auf der quayou Homepage können eWorkshops ausgewählt und über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb gelegt und gesammelt werden. Um zu dem Inhalt des Warenkorbes zu gelangen muss der Kunde auf das entsprechende Warenkorb-Icon oben rechts auf der Seite klicken. Im Warenkorb ist eine Bestellübersicht enthalten. Die Daten können hier eingesehen, geändert und gelöscht werden. Indem der Kunde dem Bestellprozess folgt und seine Rechnungsdaten angibt, den gewünschten Zahlungsweg auswählt und schließlich den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ anklickt, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit quayou ab. Wurde vom Kunden PayPal als Zahlungsweg ausgewählt, wird der Kunde zum Zahlungsdienstleister (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.) weitergeleitet, mittels dessen die Zahlung abzuwickeln ist. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestelleingangsbestätigung), in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei quayou eingegangen ist.
  4. Nach Abwicklung des Zahlungsweges (wobei die jeweiligen AGB des Dienstleisters zu beachten sind) gelangt der Kunde erneut auf die Seite von quayou. Durch eine Kaufbestätigung wird der Kunde darüber informiert, dass der erworbene Artikel zum Download in einer „persönlichen Bibliothek“ bereit steht und über den weiteren Ablauf des eWorkshops informiert.
  5. Der Kunde kann außerdem eine Bestellung von eWorkshops für mehrere Teilnehmer über E-Mail, Telefon, Fax oder sonstige Kommunikationswege an quayou senden. Durch Absenden der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit quayou ab.
  6. Ein Nutzungsvertrag kommt zustande, wenn quayou das Angebot des Kunden annimmt, indem quayou den Download bzw. die bestellten Waren bereitstellt.
  7. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht bereitgestellt werden, kommt kein Vertrag zustande.
  8. Kann quayou das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet. Auch bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informiert.
  9. Die im eWorkshop enthaltenen Business-Methoden können ausschließlich in digitaler Form erworben und genutzt werden. Eine andere Art des Erwerbs (z. B. durch physische Versendung) existiert nicht.
  10. Sobald die vereinbarte Zahlung geleistet wurde, werden dem Kunden die Business Methode(n) des eWorkshops zum Download bereitgestellt oder per E-Mail zugesendet. Parallel erhält der Kunde genaue Informationen zum Termin und Ablauf des zweistündigen Onlineworkshops.
  11. Um die Business Methoden eines eWorkshops lesen zu können, benötigt der Kunde die passende Lesesoftware (pdf, epub, mobi und/oder azw). In welchem Format eine Business Methode vorliegt, ist jeweils der Produktbeschreibung des eWorkshops zu entnehmen. Die Bereitstellung der Lesesoftware selbst stellt keine Leistungspflicht von quayou dar.

§ 2 Preis, Fälligkeit, Zahlungsmodalitäten

  1. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 % und verstehen sich in EURO.
  2. Der Käufer zahlt den auf der quayou-Webseite ausgeschriebenen Preis des eWorkshops durch Angabe seiner Rechnungsdaten und Bestätigung der Zahlungsform in der dafür vorgesehenen Eingabeaufforderung.
  3. Der Kaufpreis wird mit Abschluss der Bestellung fällig. Dann erfolgt auch die Belastung des Bankkontos. Versandkosten fallen nicht an.
  4. quayou akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.
  5. quayou behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versandweg gebrachte Aufträge zum Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 200,00 EUR überschreiten. Eine Aufforderung, Vorkasse zu leisten, erhält darüber hinaus jeder Kunde, dessen Gutschriften 30 Prozent seines bisherigen Gesamtrechnungsvolumens erreichen bzw. überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.
  6. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von quayou anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.
  7. Etwaig anfallende Telekommunikationsgebühren trägt der Kunde selbst.

§ 3 Lizenzen für Downloads

Der Kunde kann Lizenzen für Downloads entgeltlich oder unentgeltlich erwerben und diese auf Endgeräte seiner Wahl (z. B. eReader oder Smartphone) downloaden. Für die Nutzung benötigt der Kunde bestimmte Systemvoraussetzungen und Wiedergabesoftware. Gegebenenfalls anfallende Verbindungskosten sind vom Kunden an seinen Dienstanbieter gesondert zu vergüten.

§ 4 Geld zurück Garantie

quayou gewährt den Käufern eines eWorkshops eine Geld zurück Garantie. Sollte der Kunde vom Inhalt der erhaltenen Business Methoden nicht überzeugt sein oder aus sonstigen Gründen den eWorkshop nicht fortsetzen wollen, kann der Kunde innerhalb von 5 (fünf) Tage nach Erhalt der ersten Business Methoden bzw. des Zugangs zu einem Learning Management System (LMS) des von Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist analog zum Widerrufsrecht aus § 4 der allgemeinen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen in Textform an quayou zu richten. Diese Möglichkeit gilt sowohl für Verbraucher i.S.v. § 13 BGB als auch für Unternehmenskunden. Im Falle einer Kündigung durch den Kunden wird quayou die Bereitstellung weiterer Business Methoden sowie des Zugangs zum Webinar-Tool einstellen und die bereits gezahlten Teilnehmergebühren vollständig zurückerstatten.

§ 5 Onlineworkshop

In Ergänzung zu der/den Business Methode(n) hat jeder Teilnehmer eines eWorkshops die Möglichkeit, Fragen zu Inhalt und Umsetzung der Business Methode(n) in schriftlicher Form zu stellen. Diese Fragen werden an einem festen Termin in einem zweistündigen Webinar von einem Fachexperten, i.d.R. direkt vom Autor der Business Methode(n), beantwortet. Die Teilnahme an dem Onlineworkshop ist für jeden Teilnehmer freiwillig. Für alle Teilnehmer sind dabei die Datenschutz- und Nutzungsrichtlinien des Anbieters der Webinarplattform zu akzeptieren und einzuhalten.

§ 6 Schutz vor unberechtigter Nutzung

Sowohl die quayou GmbH als auch dar Kunde, unabhängig, ob es sich um einen Verbraucher i.S.v. § 13 BGB oder ein Unternehmen mit einer Vielzahl von Teilnehmern handelt, haben folgende Maßnahmen zu treffen, um eine missbräuchliche Nutzung der eWorkshops zu vermeiden:

  1. Der Kunde und ggf. jeder Teilnehmer des Kunden stellt sicher, dass die Nutzung des eWorkshops sowie der dazugehörige(n) Business Methode(n) ausschließlich autorisierten Nutzern vorbehalten bleibt.
  2. Jeder Teilnehmer erhält einen individuellen eWorkshop-Zugang, der über die E-Mail-Adresse des Teilnehmers eindeutig identifizierbar ist.
  3. Der Kunde und ggf. jeder Teilnehmer des Kunden stellt sicher, dass die im Rahmen des eWorkshops erhaltene(n) Business Methode(n) nicht ausgegeben oder an Dritte weitergegeben wird/werden.

Sollte der Kunde eine unberechtigte Nutzung des eWorkshops feststellen, so ist er verpflichtet, die Gegenseite sofort darüber zu informieren und die nötigen Schritte zu unternehmen, um die missbräuchliche Aktivität zu stoppen und jede Wiederaufnahme zu verhindern.

§ 7 Aufschub oder Stornierung eines eWorkshops durch quayou

In Ausnahmefällen ist quayou berechtigt den von Kunden gebuchten eWorkshop vor Beginn zu verschieben oder zu stornieren. Gründe für solche Fälle sind insbesondere zu geringe Teilnehmerzahlen oder ein Ausfall des Experten, der den Onlineworkshop leitet. In diesen Fällen wird quayou allen Teilnehmern einen Ersatztermin anbieten. Der Kunde hat daraufhin die Wahl, diesen Ersatztermin wahrzunehmen oder innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Zugang der Information über die Terminverschiebung von der Teilnahme zurückzutreten. In diesem Fall ist quayou in Textform über den Rücktritt zu informieren und wird dem Kunden daraufhin alle bereits gezahlten Gebühren zurückerstatten.

§ 8 Beendigung der eWorkshops

Der Onlineworkshop mit dem Fachexperten, i.d.R. dem Autor der Business Methode(n), stellt nach dem Selbststudium der Business Methode(n) den Abschluss des eWorkshops dar. Der Onlineworkshop findet zu einem festen Termin, der auf der Homepage von quayou im Voraus angekündigt ist, statt. Mit dem Ende des zweistündigen Onlineworkshops endet der Vertrag des eWorkshops automatisch, einer Kündigung durch die Vertragsparteien bedarf es dazu nicht.

eLehrgänge

§ 1 Zustandekommen des Vertrages

  1. Auf den Internetseiten von quayou werden Business Methoden einzeln vertrieben und außerdem thematisch aufeinander abgestimmt zusammen mit einer Onlinebetreuung als sogenannte „eLehrgänge“ angeboten. Die Darstellung des Sortiments von quayou stellt kein Angebot i.S.d. §§ 145 ff BGB dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Kunden, einen eLehrgang zu bestellen und so ein Angebot abzugeben.
  2. Die quayou eLehrgänge bestehen aus einer Vielzahl von Business Methoden (i.d.R. 10 bis 15) und einem monatlichen Betreuungsangebot. Die Business Methoden werden den Kunden über einen Zeitraum von drei Monaten monatlich zum Download bereitgestellt oder per E-Mail zugesendet. Die monatliche Anzahl der Business Methoden variiert aufgrund thematischer Abstimmungen zwischen drei und fünf Methoden. Parallel zum Selbststudium der Business Methoden haben die Kunden die Möglichkeit an einer monatlich stattfindenden zweistündigen Onlinebetreuung teilzunehmen, in der Teilnehmer ihre Fragen zu Inhalt und Umsetzung der Business Methoden von einem Fachexperten beantwortet bekommen. Zum Abschluss des eLehrgangs hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit eine Abschlussprüfung abzulegen und bei deren Bestehen ein Hochschulzertifikat mit ECTS-Points zu erhalten.
  3. Auf der quayou Homepage können eLehrgänge ausgewählt und über den Button „in den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb gelegt und gesammelt werden. Um zu dem Inhalt des Warenkorbes zu gelangen muss der Kunde auf das entsprechende Warenkorb-Icon oben rechts auf der Seite klicken. Im Warenkorb ist eine Bestellübersicht enthalten. Die Daten können hier eingesehen, geändert und gelöscht werden. Indem der Kunde dem Bestellprozess folgt und seine Rechnungsdaten angibt, den gewünschten Zahlungsweg auswählt und schließlich den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ anklickt, gibt er ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit quayou ab. Wurde vom Kunden PayPal als Zahlungsweg ausgewählt, wird der Kunde zum Zahlungsdienstleister (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.) weitergeleitet, mittels dessen die Zahlung abzuwickeln ist. Der Kunde erhält eine Bestätigung des Empfangs der Bestellung per E-Mail (Bestelleingangsbestätigung), in der die Bestelldaten aufgeführt sind. Diese Bestelleingangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung bei quayou eingegangen ist.
  4. Nach Abwicklung des Zahlungsweges (wobei die jeweiligen AGB des Dienstleisters zu beachten sind) gelangt der Kunde erneut auf die Seite von quayou. Durch eine Kaufbestätigung wird der Kunde darüber informiert, dass der erworbene Artikel zum Download in einer „persönlichen Bibliothek“ bereit steht und über den weiteren Ablauf des eLehrgangs informiert.
  5. Der Kunde kann außerdem eine Bestellung von eLehrgängen für mehrere Teilnehmer über E-Mail, Telefon, Fax oder sonstige Kommunikationswege an quayou senden. Durch Absenden der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit quayou ab.
  6. Ein Nutzungsvertrag kommt zustande, wenn quayou das Angebot des Kunden annimmt, indem quayou den Download bzw. die bestellten Waren bereitstellt.
  7. Über Produkte aus ein- und derselben Bestellung, die nicht bereitgestellt werden, kommt kein Vertrag zustande.
  8. Kann quayou das Angebot des Kunden nicht annehmen, wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich erstattet. Auch bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informiert.
  9. Die im eLehrgang enthaltenen Business-Methoden können ausschließlich in digitaler Form erworben und genutzt werden. Eine andere Art des Erwerbs (z. B. durch physische Versendung) existiert nicht.
  10. Sobald die vereinbarte Zahlung geleistet wurde, werden dem Kunden zu Beginn des eLehrgangs die ersten Business Methoden zum Download bereitgestellt oder per E-Mail zugesendet. Die darauffolgenden Business Methoden erhält der Kunde monatlich immer zum 15. eines Monats.
  11. Um die Business Methoden eines eLehrgangs lesen zu können, benötigt der Kunde die passende Lesesoftware (pdf, epub, mobi und/oder azw). In welchem Format eine Business Methode vorliegt, ist jeweils der Produktbeschreibung des eLehrgangs zu entnehmen. Die Bereitstellung der Lesesoftware selbst stellt keine Leistungspflicht von quayou dar.

§ 2 Preis, Fälligkeit, Zahlungsmodalitäten

  1. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 % und verstehen sich in EURO.
  2. Der Käufer zahlt den auf der quayou-Webseite ausgeschriebenen Preis des eLehrgangs durch Angabe seiner Rechnungsdaten und Bestätigung der Zahlungsform in der dafür vorgesehenen Eingabeaufforderung.
  3. Der Kaufpreis wird mit Abschluss der Bestellung fällig. Dann erfolgt auch die Belastung des Bankkontos. Versandkosten fallen nicht an.
  4. quayou akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.
  5. quayou behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Gleiches gilt, wenn der Warenwert aller Aufträge, die Summe noch offener Rechnungen oder bereits auf den Versandweg gebrachte Aufträge zum Zeitpunkt einer neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 200,00 EUR überschreiten. Eine Aufforderung, Vorkasse zu leisten, erhält darüber hinaus jeder Kunde, dessen Gutschriften 30 Prozent seines bisherigen Gesamtrechnungsvolumens erreichen bzw. überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.
  6. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von quayou anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.
  7. Etwaig anfallende Telekommunikationsgebühren trägt der Kunde selbst.

§ 3 Lizenzen für Downloads

Der Kunde kann Lizenzen für Downloads entgeltlich oder unentgeltlich erwerben und diese auf Endgeräte seiner Wahl (z. B. eReader oder Smartphone) downloaden. Für die Nutzung benötigt der Kunde bestimmte Systemvoraussetzungen und Wiedergabesoftware. Gegebenenfalls anfallende Verbindungskosten sind vom Kunden an seinen Dienstanbieter gesondert zu vergüten.

§ 4 Geld zurück Garantie

quayou gewährt den Käufern eines eLehrgangs eine Geld zurück Garantie. Sollte der Kunde vom Inhalt der erhaltenen Business Methoden nicht überzeugt sein oder aus sonstigen Gründen den eLehrgang nicht fortsetzen wollen, kann der Kunde innerhalb von 5 (fünf) Tage nach Erhalt der ersten Business Methoden bzw. des Zugangs zu einem Learning Management System (LMS) des von Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist analog zum Widerrufsrecht aus § 4 der allgemeinen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen in Textform an quayou zu richten. Diese Möglichkeit gilt sowohl für Verbraucher i.S.v. § 13 BGB als auch für Unternehmenskunden. Im Falle einer Kündigung durch den Kunden wird quayou die Bereitstellung weiterer Business Methoden sowie des Zugangs zum Webinar-Tool einstellen und die bereits gezahlten Teilnehmergebühren vollständig zurückerstatten.

§ 5 Onlinebetreuung im Rahmen der eLehrgänge

In Ergänzung zu den Business Methoden hat jeder Teilnehmer eines eLehrgangs die Möglichkeit, Fragen zu Inhalt und Umsetzung der Business Methoden in schriftlicher Form zu stellen. Diese Fragen werden einmal monatlich in einem zweistündigen Webinar von einem Fachexperten beantwortet. Die Teilnahme an der monatlichen Onlinebetreuung ist jedem Teilnehmer freigestellt. Für alle Teilnehmer sind dabei die Datenschutz- und Nutzungsrichtlinien des Anbieters der Webinarplattform zu akzeptieren und einzuhalten.

§ 6 Abschlussprüfung der eLehrgänge

Jeder eLehrgang schließt mit einer Prüfung in Form einer Einsendearbeit an. Die Teilnahme an der Abschlussprüfung ist für alle Lehrgangsteilnehmer freiwillig. Ein Hochschulzertifikat mit international anerkannten ECTS-Points können Teilnehmer nur bei einer bestandenen Abschlussprüfung von der evaluierenden Hochschule ausgestellt bekommen.

§ 7 Schutz vor unberechtigter Nutzung

Sowohl die quayou GmbH als auch dar Kunde, unabhängig, ob es sich um einen Verbraucher i.S.v. § 13 BGB oder ein Unternehmen mit einer Vielzahl von Teilnehmern handelt, haben folgende Maßnahmen zu treffen, um eine missbräuchliche Nutzung der eLehrgänge zu vermeiden:

  1. Der Kunde und ggf. jeder Teilnehmer des Kunden stellt sicher, dass die Nutzung des eLehrgangs sowie der dazugehörigen Business Methoden ausschließlich autorisierten Nutzern vorbehalten bleibt.
  2. Jeder Teilnehmer erhält eine individuelle eLehrgangs-Lizenz, die mit der E-Mail-Adresse des Teilnehmers eindeutig identifizierbar ist.
  3. Der Kunde und ggf. jeder Teilnehmer des Kunden stellt sicher, dass die im Rahmen des eLehrgangs erhaltenen Business Methoden nicht ausgegeben oder an Dritte weitergegeben werden.

Sollte der Kunde eine unberechtigte Nutzung des eLehrgangs feststellen, so ist er verpflichtet, die Gegenseite sofort darüber zu informieren und die nötigen Schritte zu unternehmen, um die missbräuchliche Aktivität zu stoppen und jede Wiederaufnahme zu verhindern.

§ 8 Aufschub oder Stornierung eines eLehrgangs durch quayou

In Ausnahmefällen ist quayou berechtigt den von Kunden gebuchten eLehrgang vor Beginn zu verschieben oder zu stornieren. Gründe für solche Fälle sind insbesondere zu geringe Teilnehmerzahlen oder ein Ausfall des Dozenten, der die Onlinebetreuung übernimmt. In diesen Fällen wird quayou allen Teilnehmern einen Ersatztermin anbieten. Der Kunde hat daraufhin die Wahl, diesen Ersatztermin wahrzunehmen oder innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Zugang der Information über die Terminverschiebung von der Teilnahme zurückzutreten. In diesem Fall ist quayou in Textform über den Rücktritt zu informieren und wird dem Kunden daraufhin alle bereits gezahlten Gebühren zurückerstatten.

§ 9 Dauer und Beendigung der eLehrgänge

Die zeitliche Dauer eines eLehrgangs beträgt 3 Monate. Durch die anschließende Abschlussprüfung, für die je nach Lehrgangsthema unterschiedliche Bearbeitungszeiten vorgesehen sein können, kann sich die Gesamtdauer bis zum Erhalt des Hochschulzertifikates über die drei monatige Lehrgangsdauer hinaus verlängern. Mit Abschluss des eLehrgangs und der abgelegten Abschlussprüfung endet der Vertrag automatisch, einer Kündigung durch die Vertragsparteien bedarf es dazu nicht.

Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Lieferungsvorbehalt

Sollte eine Business Methode im gewählten Format nicht zum Download bereitgestellt werden können, wird der Kunde unverzüglich darüber in Kenntnis gesetzt.

§ 2 Rechnungslegung

  1. Rechnungen werden elektronisch und in deutscher Sprache per E-Mail übermittelt.
  2. Kunden in Deutschland können innerhalb von 6 Monaten nach Ausstellungsdatum der elektronischen Rechnung eine Anfrage an info@quayou.de stellen, um gegen eine Bearbeitungsgebühr von 4,95 EUR die Übersendung einer Rechnung von der quayou GmbH per Post zu verlangen. Hierfür müssen der vollständige Name, die E-Mail-Adresse, die Rechnungsnummer und die vollständige Anschrift übermittelt werden.
  3. Die Fälligkeit von Rechnungsbeträgen/Gebühren ergibt sich aus der jeweiligen Rechnung. Sofern nicht anderes angegeben, sind Rechnung sofort zur Zahlung fällig. Die quayou GmbH ist berechtigt, die akzeptierten Zahlungsmethoden im Einzelnen festzulegen und externe Dienstleister zur Zahlungsabwicklung zu nutzen. Bei Rücklastschriften wie zum Beispiel durch unzureichende Kreditkartenlimits wird eine Gebühr i.H.v. 25,00 EUR zur Deckung der Stornokosten, die der quayou GmbH entstehen, fällig. Dieser Betrag ist zusammen mit der noch offenen Zahlung sofort zur Zahlung fällig. Dem Kunde ist gestattet, einen Nachweis zu erbringen, dass der Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstanden ist.
  4. Bei überfälligen Zahlungen behält sich die quayou GmbH das Recht vor, für die überfällige Dauer 4,5% p.a. Verzugszinsen für Verbrauchergeschäfte und 7,5% p.a. Verzugszinsen für Handelsgeschäfte in Rechnung zu stellen, bzw. bei niedrigeren lokalen rechtlich festgelegten Obergrenzen den niedrigeren Prozentsatz. Für jede berechtigte Mahnung erhebt die quayou GmbH eine Mahngebühr von 4,95 EUR.

§ 3 Urheberrecht und Nutzungsrecht

  1. Die durch quayou angebotenen Business Methoden sind urheberrechtlich geschützt.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, die Urheberrechte anzuerkennen und einzuhalten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde kein Eigentum an dem jeweiligen Werk erwirbt. Es wird das nicht ausschließliche, nicht übertragbare, räumlich und zeitlich uneingeschränkte Nutzungsrecht zum ausschließlich persönlichen Gebrauch an der gekauften Business Methode erworben, zum Zweck dieses auf ein Endgerät der Wahl (Computer, E-Reader, etc.) herunter zu laden.
  3. Der Kunde darf das erworbene Werk jeweils auf den einzelnen Endgeräten speichern und beliebig oft auf den Endgerät öffnen. Eine Nutzung, die über das oben Gesagte hinausgeht, ist lediglich im Rahmen und unter Berücksichtigung der Schrankenbestimmungen des Urheberrechtes zulässig. Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen, digitale Wasserzeichen und andere Rechtsvorbehalte dürfen vom Kunden nicht entfernt werden.
  4. Darüber hinaus ist es nicht gestattet, Business Methoden in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen, zu verbreiten bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen.
  5. Soweit möglich wird quayou dem Kunden nach dem ersten vollständig erfolgten Download weitere Re-Downloads einer Business Methode ermöglichen; ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. quayou ist berechtigt, die Möglichkeit zum Download jederzeit vorübergehend oder auf Dauer zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen. Ferner ist quayou berechtigt, einzelne Business Methoden aus dem Kundenkonto des Kunden zu löschen, sofern ein wichtiger Grund vorliegt, insbesondere im Falle von Streitigkeiten über etwaige Rechtsverletzungen. Die Möglichkeit der Löschung gilt nicht für Business Methoden, die bereits auf einem eigenen Speicherort beim Kunden liegen (z. B. seinem PC oder eReader), nachdem der Kunde sie heruntergeladen hat.
  6. Business Methoden können mit digitalen Wasserzeichen individuell markiert sein, so dass die Ermittlung und Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung möglich ist.

§ 4 Gewährleistung und Reklamation

  1. quayou wird für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen.
  2. Bei Verträgen mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB, wenn also die Bestellung weder einer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit des Kunden zugeordnet werden kann, beträgt die Gewährleistungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei Bestellungen von Kunden, die gemäß § 14 BGB Unternehmer sind, ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt.
  3. Erhält der Käufer eine erkennbar beschädigte oder unvollständige Ware, hat er diese innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt bei der quayou GmbH schriftlich, per E-Mail (info@quayou.de) oder telefonisch unter der Nummer +49 (0)40 572 594 700 zu reklamieren. Bei unvollständigen Werken wird quayou innerhalb von 10 Werktagen für Nacherfüllung sorgen, nämlich – nach eigener Wahl – durch Vervollständigung (Mängelbeseitigung) oder Nachlieferung (Ersatzlieferung). Schlägt die Nacherfüllung fehl oder lehnt die quayou GmbH die Nacherfüllung ab, ist der Käufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
  4. Eine Reklamation wegen inhaltlicher Mängel einer Business Methode ist ausgeschlossen. Für die inhaltliche und gestalterische Qualität der einzelnen Business Methoden, insbesondere Darstellung, Struktur und Funktionsfähigkeit darin beschriebener Verfahren sowie Richtigkeit erarbeiteter Daten und Ergebnisse, übernimmt die quayou GmbH keine Verantwortung. quayou gewährleistet nicht, dass die Business Methoden entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, insbesondere Prüfungsordnungen, erstellt, bewertet und veröffentlicht worden sind.

§ 5 Haftung

  1. Sofern nachfolgend nichts anderes bestimmt ist, sind Schadensersatzansprüche des Kunden ausgeschlossen.
  2. quayou schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, wenn
    a) dies keine Garantien oder vertragswesentlichen Pflichten betrifft, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf,
    b) es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht,
    c) Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz unberührt bleiben.
  3. Macht der Kunde Ansprüche gegen gesetzliche Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen von quayou gelten, gelten die obigen Haftungsbestimmungen auch zugunsten dieser.
    quayou haftet außerdem nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst eintreten, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Käufers, soweit sie nicht auf grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten von quayou beruhen.

§ 6 Datenschutz

quayou verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten der Kunden nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen (insbesondere BDSG und TMG) vertraulich zu behandeln. Einzelheiten sind den Datenschutzinformationen zu entnehmen.

§ 7 Kundenrezensionen

Verfasst der Kunde eine Kundenrezension, ist quayou dazu berechtigt, diesen Text über alle Kanäle, z. B. Webshop, eReader, und Social Media Auftritte der quayou GmbH anzuzeigen. quayou behält sich vor, eine Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum und, soweit dies aus rechtlichen Gründen geboten ist (z. B. bei Verletzung von Persönlichkeitsrechten), gekürzt anzuzeigen. Kundenrezensionen geben ausschließlich die Meinung der Kunden wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Auffassung von quayou überein.

§ 8 Anschrift

quayou GmbH
Kiebitzhof 9
22089 Hamburg
Deutschland

E-Mail: info@quayou.de
Telefon: +49 (0)40 / 300 67 485 – werktags von 9 bis 18 Uhr
Fax: +49 (0)40 / 57 25 94 729

Registergericht: AG Hamburg, HRB 113592, Ust.-Idnr. DE 271213567
Geschäftsführer: Maik Walch

§ 9 Schlussbestimmung

  1. quayou behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. quayou wird den Kunden über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als akzeptiert.
  2. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und quayou gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISGG). Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
  3. Soweit gesetzlich zulässig, ist Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag für beide Vertragsparteien Hamburg, Deutschland.
  4. Sollten einzelne Vertragsbestimmungen rechtsunwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Regelungen hiervon unberührt (Salvatorische Klausel).
  5. Die Europäische Kommission stellt (voraussichtlich ab dem 15.02.2016) unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Den Link werden wir an dieser Stelle veröffentlichen, sobald die Plattform existiert.