Neue Suche

Sollten Sie mit den Suchergebnissen nicht zufrieden sein, starten Sie bitte eine neue Suchabfrage.

17 Suchergebnisse für: Gunther wolf

1

Zielvereinbarungsprozesse entwickeln, Gunther Wolf

Der Zielvereinbarungsprozess beschreibt den Weg zur Umsetzung einer Vision und definiert notwendige Messgrößen, die den Beitrag des einzelnen Mitarbeiters festlegen. So vereinbaren Vorgesetzte mit ihren Mitarbeitern feste Ziele, die diese engagiert verfolgen und realisieren. Häufig ist die individuelle Zielerreichung darüber hinaus mit variablen Vergütungskomponenten verknüpft, um zusätzliche finanzielle Anreize und Motivation zur Zielerreichung zu schaffen.
Allerdings verleiht gerade die variable Vergütung dem Zielvereinbarungsprozess auch eine zusätzliche Dynamik und Brisanz. Führungskräfte, die diesen Prozess nicht sicher und souverän leiten, verursachen schnell Irritationen, Desorientierung und Demotivation bei Ihren Mitarbeitern. Ebenso geraten sie schnell in der Schusslinie der Kritik, wenn ihr Team nicht erfolgreich agiert.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Mitglieder der Unternehmensleitung, Vertriebsführungskräfte aller Ebenen, Mitarbeiter aus den Bereichen Personalmanagement und Führungskräfteentwicklung sowie aktive Betriebs- und Personalräte.

Lernziele

In diesem Workshop lernen Sie, Zielvereinbarungsprozesse in fünf aufeinander aufbauenden Stufen zu entwickeln. Zunächst erfahren Sie, wie Sie den Zielvereinbarungsprozess vorbereiten, indem Sie Zielrichtungen und Messgrößen festlegen. Anschließend stellen Sie Quervergleiche auf, um Zusammenhänge und Synergieeffekte aber auch mögliche Zielkonflikte zwischen den Zielrichtungen zu erkennen. In der dritten Stufe lernen Sie, Ihre Mitarbeiter über den geplanten Zielvereinbarungsprozess zu informieren. Darauf aufbauend lassen Sie Ihre Mitarbeiter konkrete Aktions-Pläne ausarbeiten, um im fünften Schritt daraus letztendlich Ziele zu vereinbaren.

Lehrmethoden

1. Eine anleitend verfasste Business-Methode
2. Ein eWorkshop mit problembasierter Diskussion und dem Beantworten offener Fragen durch den Autor der Methode

Lernmaterial

Business-Methode: „Einen Zielvereinbarungsprozess für das Vertriebsmanagement aufbauen“

Funktionsweise eWorkshop

Erfahren Sie hier, wie der quayou eWorkshop funktioniert.

Geld-zurück-Garantie

Die besten Dozenten, die besten Inhalte, das beste Lernergebnis. Davon sind wir überzeugt! Daher auch unsere 100% Geld-zurück-Garantie. Sind Sie wirklich nicht zufrieden, dann schreiben Sie uns. Bis fünf Tage nach dem Kauf erstatten wir Ihnen den vollen Preis zurück.

Experte und Autor

Gunther_WolfGunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, ist Experte für Performance Management, erfolgsorientierte Unternehmensführung und organische Wachstumsstrategien. Er ist seit 1984 als Führungskräftetrainer sowie zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig.
Aufgrund seiner wegweisenden Innovationen ist Gunther Wolf gefragter Referent für Fachseminare und Keynote Speaker. Er entwickelte das Modell der Zieloptimierung für die optimale Verbindung von Zielvereinbarung und variabler Vergütung, die Wenn-Dann-Verknüpfung für das Setzen von Anreizen für nicht prämienwürdige Ziele sowie das Zwei-Säulen-Modell der Zielvereinbarung zur Differenzierung von Zielen und Maßnahmen. Der vielfache Buchautor wurde 2013 mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichnet.

 

2

Moderne Leistungsentgeltsysteme als Unternehmenssteuerungs-, Führungs- und Personalmanagementinstrument nutzen, Gunther Wolf

Moderne Leistungsentgeltsysteme können in der Unternehmenssteuerung zur Ablösung veralteter Akkord-, Provisions- und Prämiensysteme eingesetzt werden. Gleichzeitig dienen sie Unternehmen als wirksames Führungsinstrument, um Dienstleistungen zu verbessern sowie Motivation, Eigenverantwortung und Führungskompetenz zu fördern.
Von der Einführung und Umsetzung eines leistungsbezogenen Entgeltsystems profitiert gleichzeitig auch Ihre Personalarbeit maßgeblich. Mit einem stark leistungsbezogenen Entgeltsystem zeigen Sie, dass Leistungen in Ihrem Unternehmen nicht nur wahrgenommen, sondern auch honoriert werden. Dies hilft Ihnen Leistungsträger im Unternehmen zu halten und leistungsbereite Bewerber für Ihr Unternehmen zu gewinnen.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Führungskräfte, insbesondere Unternehmensleiter, Personalleiter und Projektleiter, die ein leistungsbezogenes Entgeltsystem einführen und umsetzen oder bestehende Systeme modernisieren wollen. Die Teilnehmer sollten Erfahrungen im Bereich des Veränderungsmanagements besitzen und eine Affinität zu Kennzahlen sowie Kenntnisse von Personalmanagement und Mitarbeiterführung mitbringen.

Lernziele

Der Workshop vermittelt Ihnen, wie Sie ein leistungsbezogenes Entgeltsystem in vier Schritten erfolgreich einführen.
Im ersten Schritt lernen Sie die notwendigen Voraussetzungen zu analysieren, um anschließend das Leistungsentgeltsystem zu konzipieren. Im dritten Schritt erfahren Sie, wie Sie das Rollout und die Umsetzung optimal begleiten, um im letzten Schritt das Leistungsentgeltsystem zu prüfen und zu verbessern.

Lehrmethoden

1. Eine anleitend verfasste Business-Methode
2. Ein eWorkshop mit problembasierter Diskussion und dem Beantworten offener Fragen durch den Autor der Methode

Lernmaterial

Business-Methode: „Leistungsentgelt: Leistungsbezogene Entgeltsysteme erfolgreich einführen, umsetzen und modernisieren“

Funktionsweise eWorkshop

Erfahren Sie hier, wie der quayou eWorkshop funktioniert.

Geld-zurück-Garantie

Die besten Dozenten, die besten Inhalte, das beste Lernergebnis. Davon sind wir überzeugt! Daher auch unsere 100% Geld-zurück-Garantie. Sind Sie wirklich nicht zufrieden, dann schreiben Sie uns. Bis fünf Tage nach dem Kauf erstatten wir Ihnen den vollen Preis zurück.

Experte und Autor

Gunther_WolfGunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, ist Experte für Performance Management, erfolgsorientierte Unternehmensführung und organische Wachstumsstrategien. Er ist seit 1984 als Führungskräftetrainer sowie zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig.
Aufgrund seiner wegweisenden Innovationen ist Gunther Wolf gefragter Referent für Fachseminare und Keynote Speaker. Er entwickelte das Modell der Zieloptimierung für die optimale Bemessung von Leistungsentgelt auf der Basis von Zielvereinbarungen. Der vielfache Buchautor wurde 2013 mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichnet.

 

3

Qualitative Ziele vereinbaren und messen, Gunther Wolf

Das Führen mit Zielen (Management by Objectives, MbO) hat sich in den letzten Jahrzehnten als Führungs- und Steuerungselement weltweit durchgesetzt. Um Unternehmensziele zu erreichen, können diese Ziele funktionsorientiert aufgespalten und bis auf die Ebene derjenigen Mitarbeiter, die das jeweilige Teilziel schließlich realisieren sollen, aufgeteilt. Eine besondere Bedeutung erlangt hierbei das Zielvereinbarungsgespräch, bei dem Sie als Führungskraft Ihren Mitarbeitern Hintergrundinformationen über dem Ziel zugrunde liegende Absichten oder Oberziele geben und sich Ihr Mitarbeiter die Ziele zu eigen macht, um sie künftig engagiert zu verfolgen. Letztendlich muss am Ende des Zielvereinbarungsgespräches für beide Seiten Klarheit über die Ziele und die erwartete Ausprägung herrschen, um spätere Differenzen über den Grad der Zielerreichung zu vermeiden. Quantitative, unmittelbar messbare Ziele können leicht konkret und überprüfbar formuliert werden, bei qualitativen Zielen wird die Zielformulierung hingegen ungleich schwieriger. Dieser Workshop unterstützt Sie dabei auch qualitative Ziele wie Entwicklungs-, Projekt- und Aufgabenziele oder persönliche Ziele wie der Verbesserung von Auftreten, Verhalten oder Kompetenzen sicher und klar zu formulieren.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Führungskräfte aller Ebenen, die mit Mitarbeitern qualitative Ziele vereinbaren und diese messen wollen. Insbesondere sind dies Unternehmensleiter, Führungskräfte aus Controlling und Personalmanagement sowie aktive Personal- und Betriebsräte.

Lernziele

Im Workshop lernen Sie fünf praktische Wege und deren Vorgehensweise kennen, um qualitative Ziele in Zielvereinbarungsgesprächen für alle Beteiligten klar und messbar zu formulieren. Die fünf vorgestellten Möglichkeiten zur Zielformulierung erfordern unterschiedlichen Aufwand, um allen Situationen in der Praxis gerecht zu werden und sind mit Beispielen aus der Praxis ergänzt, um die Findung der passenden Vorgehensweise zu erleichtern.

Lehrmethoden

1. Eine anleitend verfasste Business-Methode
2. Ein eWorkshop mit problembasierter Diskussion und dem Beantworten offener Fragen durch den Autor der Methode

Lernmaterial

Business-Methode: „Fünf Wege, um qualitative Ziele zu vereinbaren und zu messen“

Funktionsweise eWorkshop

Erfahren Sie hier, wie der quayou eWorkshop funktioniert.

Geld-zurück-Garantie

Die besten Dozenten, die besten Inhalte, das beste Lernergebnis. Davon sind wir überzeugt! Daher auch unsere 100% Geld-zurück-Garantie. Sind Sie wirklich nicht zufrieden, dann schreiben Sie uns. Bis fünf Tage nach dem Kauf erstatten wir Ihnen den vollen Preis zurück.

Experte und Autor

Gunther_WolfGunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, ist Experte für Performance Management, erfolgsorientierte Unternehmensführung und organische Wachstumsstrategien. Er ist seit 1984 als Führungskräftetrainer sowie als zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig.
Aufgrund seiner wegweisenden Innovationen ist Gunther Wolf gefragter Referent für Fachseminare und Keynote Speaker. Er entwickelte das Modell der Zieloptimierung für die optimale Verbindung von Zielvereinbarung und variabler Vergütung, die Wenn-Dann-Verknüpfung für das Setzen von Anreizen für nicht prämienwürdige Ziele sowie das Zwei-Säulen-Modell der Zielvereinbarung zur Differenzierung von Zielen und Maßnahmen. Der vielfache Buchautor wurde 2013 mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichnet.

 

4

Das Employer-Branding-Projekt erfolgreich umsetzen, Gunther Wolf

Der Aufbau und die Pflege von Unternehmen als Arbeitgebermarke, das sogenannte Employer Branding, gewinnen in der heutigen Zeit eines zunehmenden Personal- und Fachkräftemangels enorm an Bedeutung. Die Fähigkeit eines Unternehmens, sich zu jeder Zeit mit den benötigten Arbeitskräften versorgen zu können, entwickelt sich zu einem wettbewerbsentscheidenden Faktor, um sich gegenüber Mitarbeitern und Wettbewerbern als attraktiver Arbeitgeber positionieren zu können. Der Weg hin zu einer attraktiven Arbeitgebermarke stellt Personal- und Unternehmensleiter jedoch regelmäßig vor große Herausforderungen. Der Workshop unterstützt Sie dabei, ein eigenes Employer-Branding-Projekt zu entwickeln und sich dauerhaft als Wunscharbeitgeber für Ihre Wunschkandidaten zu präsentieren.

Zielgruppe

Personalmanager, Personalverantwortliche und Mitglieder der Unternehmensleitung, die ein Employer-Branding-Projekt zur Gewinnung von Mitarbeitern entwickeln und umsetzen wollen.

Lernziele

Im Workshop lernen Sie, in vier Stufen ein Employer-Branding-Projekt zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.
Zunächst lernen Sie auf der ersten Stufe, der Analysephase, Ihre Ausgangsposition, Ziele und Rahmenbedingungen des anstehenden Employer-Branding-Projekts zu identifizieren. Mit der anschließenden Konzeptionsphase (Stufe 2) entwickeln Sie strategische Eckpfeiler für Ihre unternehmensspezifische Employer Brand. Auf der dritten Stufe, der Umsetzung, lernen Sie benötigten Aktivitäten zur Realisierung der strategischen Brand Positionierung kennen. Diese Aktivitäten münden in Stufe 4 in die strategische Führung der Employer Brand.

Lehrmethoden

1. Eine anleitend verfasste Business-Methode
2. Ein eWorkshop mit problembasierter Diskussion und dem Beantworten offener Fragen durch den Autor der Methode

Lernmaterial

Business-Methode: „Mit Employer Branding die passenden Bewerber anziehen“

Funktionsweise eWorkshop

Erfahren Sie hier, wie der quayou eWorkshop funktioniert.

Geld-zurück-Garantie

Die besten Dozenten, die besten Inhalte, das beste Lernergebnis. Davon sind wir überzeugt! Daher auch unsere 100% Geld-zurück-Garantie. Sind Sie wirklich nicht zufrieden, dann schreiben Sie uns. Bis fünf Tage nach dem Kauf erstatten wir Ihnen den vollen Preis zurück.

Experte und Autor

Gunther_WolfGunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, ist Experte für Performance Management, erfolgsorientierte Unternehmensführung und organische Wachstumsstrategien. Er ist seit 1984 als zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig.
Aufgrund seiner wegweisenden Innovationen ist Gunther Wolf gefragter Key Note Speaker. Er führte u.a. die ersten Outdoor Trainings für Führungskräfte in Deutschland durch, gilt als Erfinder der Kundenkarte und entwickelte das Modell der Zieloptimierung.
Er entwickelte außerdem das Vier-Stufen-System für den Aufbau einer Employer Brand, welches das heute meistgenutzte Verfahren für das Employer Branding darstellt. Der vielfache Buchautor wurde 2013 mit dem Deutschen Managementbuchpreis ausgezeichnet.

 

5

Die SWOT-Analyse – Erfolg im strategischen Controlling, Gunther Wolf

Die SWOT-Analyse ist eine der bekanntesten Methoden zur Entwicklung von Unternehmensstrategien. SWOT steht für Stärken (Strengths), Schwächen (Weaknesses), Chancen (Opportunities) und Risiken, Gefahren oder Bedrohungen (Threats). Aus der hierauf basierenden Positionsbestimmung leiten Sie strategische Handlungsfelder und umzusetzende Maßnahmen ab. Diese Methode eignet sich zur Vorbereitung und Strukturierung von Strategie-Workshops. Mithilfe der SWOT-Analyse wird es Ihnen gelingen, bei der Positionsbestimmung einen Konsens herzustellen. Damit legen Sie bei allen Beteiligten das Fundament für ein hohes Commitment im Hinblick auf die gegebenenfalls erforderliche, strategische Neuausrichtung des Unternehmens. Diese Methode richtet sich an Spezialisten und Führungskräfte aus den Bereichen Controlling und Strategische Unternehmensplanung sowie an interessierte Mitarbeiter aller Unternehmensbereiche, die diese bei der funktionsbezogenen Analyse und Entwicklung von Bereichsstrategien (Produktions-, Marketing-, Vertriebs-, FuE-, IT-, Personalstrategie etc.) einsetzen möchten.

6

Ziele ganzheitlich verknüpfen: Monetäre Leistungsanreize bei komplexen Tätigkeiten schaffen, Gunther Wolf

Ein Multizielsystem, in dem verschiedenste Ziele mit leistungsorientierter Vergütung sinnvoll verknüpft werden, bietet Mitgliedern der Unternehmensleitung, Führungskräften aller Ebenen sowie Personalmanagern und Controllern ein wichtiges Führungsinstrument. Das Multizielsystem bietet wiederum Ihren Mitarbeitern lukrative Anreize, die vereinbarten Ziele tatsächlich zu erreichen. Da man sich heutzutage nur selten auf einige wenige Ziele reduzieren kann, sollten die unterschiedlichen Zielvereinbarungen richtig miteinander verknüpft werden. Diese Methode stellt Ihnen Vor- und Nachteile der additiven und der multiplikativen Verknüpfung, der Hebe- und der Senkesatz-Verknüpfung sowie der Wenn-dann-Verknüpfung vor. Auf dieser Informationsgrundlage können Sie dann Ihr eigenes Multizielsystem entwerfen, das perfekt auf Ihre Ansprüche abgestimmt ist.

7

Leistungsbezogene Entgeltsysteme erfolgreich einführen, umsetzen und modernisieren, Gunther Wolf

Leistungsentgelt soll laut Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst dazu beitragen, Dienstleistungen zu verbessern sowie Motivation, Eigenverantwortung und Führungskompetenz zu stärken. Diese Aspekte spielen bei der Entscheidung für ein Leistungsentgelt auch in privatwirtschaftlichen Unternehmen eine tragende Rolle. Weil diese Unternehmen jedoch im Wettbewerb stehen, kommen Effizienz-, Flexibilitäts-, Qualitäts-, Produktivitäts- und Innovationsziele sowie vielfach der Nutzen als Unternehmenssteuerungs- und Führungsinstrument hinzu. Zusätzlich rücken in jüngster Zeit verstärkt die Aspekte von Personalbindung und Personalgewinnung in den Vordergrund. In dieser Methode erfahren Sie, wie Sie ein Leistungsentgelt-System mit entsprechenden Prozessen und Instrumenten erfolgreich in Unternehmen bzw. Organisationen einführen, umsetzen und aktuell halten. Dabei hilfreich sind Vorkenntnisse aus den Bereichen Personalmanagement und Mitarbeiterführung, Veränderungsmanagement und Kennzahlen.

8

Mit Employer Branding die passenden Bewerber anziehen, Gunther Wolf

Die Fähigkeit eines Unternehmens, sich zu jeder Zeit mit den benötigten Arbeitskräften zu versorgen, entwickelt sich zu einem existenz- und wettbewerbsentscheidenden Faktor. Durch Unternehmenswachstum oder Personalabgänge entstehen freie Stellen. Nur wenn sich diese Lücken in der Personaldecke zügig und passgenau schließen lassen, können eingehende Aufträge termingerecht realisiert werden. Um Ertragseinbußen und die Abwanderung von Kunden zu vermeiden, initiieren immer mehr Unternehmen ein Employer-Branding-Projekt. Eine sorgfältig geplante, strategisch aufgebaute und prägnant positionierte Employer Brand hilft, zum Wunscharbeitgeber für exakt passende Zielkandidaten zu werden. Diese vierstufige Methode vermittelt u. a. Personalmanagern oder Mitgliedern der Unternehmensleitung die Fähigkeit, ihr Employer-Branding-Projekt erfolgreich umzusetzen. Erfahrungen im Bereich der Personalführung sollten vorhanden sein.

9

Konflikte verlustarm managen, Gunther Wolf

Sie wollen die Zusammenarbeit in Ihrem Team verbessern und Reibungsverluste durch Konflikte reduzieren? Dann ist diese Methode goldrichtig für Sie. Erfahren Sie als Führungskraft jedweder Ebene alles Wichtige über durchdachte Konfliktbehandlung und profitieren Sie von den modernen Techniken des Konfliktmanagements. Aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse wurden hier für Sie in praxisorientiertes Do-how überführt, um Konflikte noch effizienter und wirkungsvoller zu managen. Aufgrund der Veränderungen in der Arbeitswelt treten ständig neue Konfliktformen auf. Die Fähigkeit, Konflikte jeder Art zu managen, entwickelt sich daher zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für Führungskarrieren. Aktualisieren Sie Ihre Kompetenzen in der zielorientierten Konfliktbeilegung und treten Sie allen Herausforderungen gewappnet entgegen.

10

Ziele strategisch entwickeln und überzeugend formulieren, Gunther Wolf

Indem Sie Ziele für Ihre Mitarbeiter strategisch entwickeln und überzeugend formulieren, geben Sie Orientierung, definieren relevante Erfolgskriterien und bringen sie in Sinnzusammenhang mit den Zielen der Gesamtorganisation. Ihnen als Führungskraft gelingt es mithilfe dieser Methode, in vier klaren Schritten die Ziele für den Mitarbeiter handlungsrelevant und motivierend, zudem jederzeit kontrollierbar zu formulieren: Sie legen die Zielrichtung fest, definieren die Messgröße, bestimmen die Zielhöhe und erarbeiten schließlich konkrete Aktions-Pläne. Sie erfahren somit, wie Sie durch sorgfältige Zieldefinition Ihren Aufwand reduzieren und dennoch optimale Ergebnisse erzielen. Sie erhalten Tipps und Techniken, die Sie als Führungskraft enorm entlasten. Beispiele aus der Praxis erleichtern Ihnen den Transfer auf Ihre eigene Führungssituation.

11

Fünf Wege, um qualitative Ziele zu vereinbaren und zu messen, Gunther Wolf

Eine besondere Bedeutung kommt beim Führen mit Zielen dem Zielvereinbarungsgespräch zu. Dieses Gespräch muss Klarheit über die Ziele und die erwartete Ausprägung bringen. Bei qualitativen Zielen ergibt sich hier vor allem ein Problem bei der Nachmessbarkeit. Zu den sogenannten weichen Zielen gehören beispielsweise Entwicklungs-, Projekt- und Aufgabenziele sowie persönliche Ziele wie die Verbesserung von Auftreten, Verhalten oder Kompetenzen. Prüfen Sie anhand dieser Methode fünf Wege, um Ihre qualitativen Ziele zu vereinbaren: Integrieren Sie die Vereinbarung von qualitativen Zielen als Maßnahme in den Arbeitsprozess. Beschreiben Sie verbal deutlich die gewünschten Ziele, die Ihr einzelner Mitarbeiter erreichen soll. Legen Sie die Erfolgskriterien fest. Befragen Sie die Zielgruppe oder definieren Sie die Projektziel-Elemente. Beispiele aus der Praxis erleichtern Ihnen die Auswahl der passenden Methode.

12

Einen Zielvereinbarungsprozess für das Vertriebsmanagement aufbauen, Gunther Wolf

Wenn das Führen mit Zielen irgendwo sein Zuhause hat, dann im Vertrieb. Vorgesetzte vereinbaren mit ihren Mitarbeitern Ziele, die sie engagiert verfolgen und letztendlich realisieren sollen. Wenn Sie als Vertriebsführungskraft den Zielvereinbarungsprozess nicht sicher und souverän managen, verursachen Sie Irritationen, Desorientierung und Demotivation bei Ihren Mitarbeitern. Wenn aber Ihr Vertriebsteam nicht erfolgreich agiert, stehen Sie als Vorgesetzter schnell in der Schusslinie der Kritik. Diese Methode lehrt Fortgeschrittenen in wenigen Schritten den Aufbau eines Zielvereinbarungsprozesses für den Vertrieb. Sie bekommen Tipps und Techniken an die Hand, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag deutlich entlasten werden. Einige Beispiele aus der Praxis helfen Ihnen dabei, die einzelnen Schritte auf Ihre persönliche Führungssituation zu übertragen.

16

5 Wege, um qualitative Ziele zu vereinbaren und zu messen

Das Führen mit Zielen (Management by Objectives, MbO) ist ein weltweit genutztes Führungs- und Steuerungsinstrument. Strategische Unternehmensziele werden dabei nach ihren Funktionen aufgespalten – bis auf die zu realisierenden Teilziele. Das Zielvereinbarungsgespräch nimmt in dem Prozess eine elementare Rolle ein. Eine große Herausforderung ist es, qualitative Ziele zu formulieren und zu bewerten. Fünf Wege, um […]

17

Zielvereinbarung: Die typischen Fehler vermeiden

Wir zeigen typische Fehler bei Zielvereinbarungen und wie Sie sie vermeiden: Zielvereinbarungen enthalten banale Ziele, etwa mehr Ordnung im Büro: Ziele sollten relevant sein, z. B. Servicequalität optimieren, und den Unternehmenserfolg positiv beeinflussen. Zielvereinbarungen werden ungenau formuliert: Erfolgreich agiert, wer klar und griffig formuliert. Dabei hilft das SMART-Modell: spezifisch – messbar – anspruchsvoll – realistisch […]